Ihre Aufgaben
  • Bearbeitung einzelner Rechtsfragen
    • des über- und zwischenstaatlichen Rechts, insbesondere des Europarechts und internationaler Sozialversicherungsabkommen
    • des innerstaatlichen Rechts mit Auslandsbezug, insbesondere zur Aus- und Einstrahlung sowie Auslandsversicherung
  • Bearbeitung einzelner Rechtsfragen des Regress- und Haftungsrechts, vereinzelt mit Auslandsbezug
  • Zusammenarbeit im Bereich Regress mit den Unfallversicherungsträgern sowie mit der Kranken- und Rentenversicherung und anderen Stellen, insbesondere
    • Betreuung des Arbeitskreises Regress
    • Teilnahme an fachspezifischen Veranstaltungen
  • Unterstützung bei Rundschreiben an die Unfallversicherungsträger und Stellungnahmen an andere Stellen in den oben genannten Rechtsgebieten
Ihr Profil
  • Zweites juristisches Staatsexamen bzw. abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaft (Staatsexamen oder Master) mit mindestens zwei Jahren einschlägiger Berufserfahrung oder gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen
  • Gute Kenntnisse des Europa- und Zivilrechts
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • Sehr gute Kenntnisse der MS-Office-Anwendungen und des MS Outlook
Wir bieten Ihnen
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 des BG-AT
  • Befristet bis 31.04.2021 mit Option auf Verlängerung
  • Öffentlicher Dienst
  • Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten, z.B. durch flexible Arbeitszeiten, individuelle Teilzeit-Regelungen, mobiles Arbeiten, Kooperationen mit Kitas, Eltern-Kind-Büros
  • Ausgezeichnetes Corporate-Health-Management von ergonomischer Arbeitsplatzausstattung, Sport- und Bewegungsangeboten bis hin zu vielfältigen Schulungsmöglichkeiten
  • Einen abwechslungsreichen und interessanten Job rund um die Themen Sicherheit und Gesundheit, Prävention und Arbeitsschutz
  • Ein umfangreiches internes Fort- und Weiterbildungsprogramm für Beschäftigte und Führungskräfte
  • Abgesichert sein mit der Betrieblichen Altersvorsorge (VBL)
Gehalt 56.000 bis 75.000 EUR / Jahr
4. März 2021